Der Hirtenhof Illsitz

Der ehemalige Vierseitenhof im denkmalgeschützten Ortskern von Illsitz wurde um 1865 von einer Familie Hesselbarth auf einer alten Hofstelle erbaut. Um 1950 verließ die Familie den Hof wegen wirtschaftlicher Probleme, der Hof wurde nun von einer Genossenschaft genutzt, verfiel aber zunehmend.

1997 hat sich Johanna ihren Traum vom eigenen Pferde-/Therapiehof erfüllt und erwarb gemeinsam mit Jörg den Resthof (Stall- und Nebengebäude). 2009 startete Ines ihren Landwirtschaftsbetrieb, mit Islandpferden in Illsitz. 2018 übergaben Lantzsch´s Senior den Hof und Betrieb komplett an Ines und Manuel. Und wie man den Bildern entnimmt, wurde Hand in Hand ständig gebaut, verschönert und verbessert. Ein Ort zum Seele ausruhen lassen ist entstanden – und das möchten wir mit unseren Besuchern teilen.

Mittlweile können wir unseren Reitern und Pferden Folgendes zur Verfügung stellen:

  • Offenstallhaltung für Islandpferde mit befestigten Paddocks
  • 8 ha Weideflächen
  • Reitanlagen: Ovalbahn (Sandbelag), 2 Dressurvierecke (20 x 40m und 18 x 38m), Longierzirkel
  • Sattelkammern, Reiterstübchen, Trockenmöglichkeit für Sattelzubehör, Waschplatz, Waschmaschine für Pferdesachen