In Erinnerung – Johanna Lantzsch

In Erinnerunng – Johanna Lantzsch

1957 – 2020

Johanna Lantzsch ist die Ideengeberin und Gründerin des Hirtenhof Illsitz.

Mit ihr und Jörg kamen am 3.9.1995 die ersten Islandpferde nach Illsitz.

Johanna´s Vision: ein Hof als Ort der Begegnung, mit dem Angebot des therapeutischen und heilpädagogischen Reitens mit Islandpferden.

Als Dipl. Reitpädagogin SG-TR war Johanna von 1999 bis 2019 unermüdlich tätig.

Ein kreativer Kopf für Schaubilder jeglicher Art, zu jedem Kurs und jeder Veranstaltung mit tätig, ob als Teilnehmer oder Organisator. Ein kleiner Perfektionist in Sachen Parelli – diese Form der Bodenarbeit war ihre Passion. Alle Reiter und Freunde des Hofes haben mehr als einmal ihre Darbietungen z.B. zum Turnier gesehen oder selbst eine Bodenarbeits- und Kommunikationsstunde mit ihrem Pferd bei Johanna wahrgenommen.

Johanna hinterlässt eine große Lücke… nicht nur in unserer Familie.

Wir möchten erinnern, an eine starke und geradlinige Frau, Mutter, Freundin und Lehrerin mit einer Vision für ihr Leben und einem Anliegen, anderen Menschen zu helfen und sie zu stärken durch den Kontakt zu ihren Pferden. Ihren Glauben als Halt hat sie dabei immer mit einfließen lassen. Johanna war immer direkt und dabei durch und durch empathisch. Sicherlich auch ab und an mit organisiertem Chaos, aber das gehörte einfach zu ihr. Ihrer künstlerischen und kreativen Ader, die sie immer “unter den Teppich kehrte”, konnte sie sich in den letzten Jahren wieder deutlich mehr widmen. Die wunderschönen Bilder lassen uns die Welt mit ihre Augen sehen. Ein Blick voll Dankbarkeit und Freude für die Schöpfung Gottes und die vielen kleinen Dinge in ihrem Leben.

Wir halten die Erinnerung an sie wach und freuen uns jeden Tag, dass wir ihren Traum vom Hirtenhof Illsitz ein Stück weiter leben lassen können.

In liebevollem Andenken